13.03.2019 in Presse

SPD-Abgeordnete zu Besuch bei der Polizeiinspektion Neunburg v. Wald

 

Um sich über die Arbeit und die Situation vor Ort zu informieren, kamen Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und Landtagsabgeordnete Annette Karl, die den Stimmkreis Schwandorf mitbetreut, zur Polizei nach Neunburg. Mit dabei war auch SPD-Stadträtin Margot Weber.

Inspektionsleiter EPHK Bernhard Hager gab den Besucherinnen einen Einblick in die tägliche Arbeit und legte die Sicherheitslage im Bereich der PI dar.

Hager berichtete darüber hinaus, dass sich hinsichtlich des schlechten Zustands der Räumlichkeiten inzwischen etwas getan habe: Die Trockenlegung und Sanierung des Kellers und der dort befindlichen Arrestzelle sei bewilligt worden. Bei einem Rundgang durch die Dienststelle konnten sich die Besucherinnen davon überzeugen, dass eigentlich das ganze Gebäude dringend sanierungsbedürftig ist. Diese umfangreichen Arbeiten können, fasste Landtagsabgeordnete Annette Karl zusammen, nicht aus den Pauschalmitteln der Polizeiinspektion bestritten werden. Sie werde sich im Landtag dafür einsetzen, dass entsprechende Mittel bereitgestellt werden.

 

04.03.2019 in Presse

Informationsgespräch in der Arbeitsagentur für Arbeit Weiden

 
Informationsgespräch an der Agentur für Arbeit Weiden, Foto: Jürgen Wilke

Die Bilanz zur arbeitsmarktlichen Entwicklung 2018 und die Schwerpunkte auf dem regionalen Arbeitsmarkt für 2019 standen im Mittelpunkt des Gesprächs der Agentur für Arbeit Weiden, zu dem der Vorsitzende der Geschäftsführung, Thomas Würdinger eingeladen hatte.

Ein Bericht auf OberpfalzEchohttps://www.oberpfalzecho.de/2019/03/arbeitsmarkt-2018-weniger-langzeitarbeitslose-mehr-offene-stellen/

 

03.03.2019 in Presse

5 Jahre Heimatministerium

 

Das Urteil der Oberpfälzer SPD-Abgeordneten Annette Karl fällt gemischt aus. Sie würdigt die Signalwirkung des Heimatministeriums und attestiert Füracker, dass ihm seine Aufgabe sehr am Herzen liege. Beim Breitbandausbau habe die Staatsregierung angepackt. „Hier wird wirklich viel getan.“

In dem Artikel wird auch auf die Verlagerung von Behörden eingegangen, leider gibt der Staatsminister auch hier keine weiteren Informationen zur der Ankündigung von MP Söder bei einer Wahlkampfveranstaltung in Weiden, dass eine große Behörde nach Weiden verlagert werden soll.

Ein Artikel in der Mittelbayerischen: https://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/spott-adieu-heimatministerium-wird-fuenf-21705-art1755427.html

 

28.02.2019 in Presse

SPD-Wirtschaftssprecherin für mehr Tariftreue in Bayern

 

Annette Karl: Wer seine Mitarbeiter fair bezahlt, darf in einer sozialen Marktwirtschaft nicht das Nachsehen haben

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Annette Karl, hat heute (28. Februar) im Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtags für die Bezahlung nach Tarifverträgen geworben. In der Debatte zum Tariftreue- und Vergabegesetz der SPD sagte Karl: "Wer als Unternehmer seine Mitarbeiter fair bezahlt, darf in einer sozialen Marktwirtschaft nicht das Nachsehen haben." Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen (53 Prozent) erhalten einen Tariflohn. Das bedeutet: Sie werden nicht nur schlechter bezahlt, sondern auch häufiger gekündigt und müssen länger arbeiten als Beschäftigte in tarifgebundenen Betrieben. Das bayerische Tariftreue- und Vergabegesetz der SPD legt fest, dass nur diejenigen Unternehmen staatliche Aufträge erhalten sollen, die Tarifverträge einhalten.

 

27.02.2019 in Presse

SPD-Abgeordnete informieren sich bei der Arbeitsagentur

 

Über die neusten Entwicklungen und die aktuelle Lage des Arbeitsmarktes informierten sich die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und die Landtagsabgeordnete Annette Karl bei der Agentur für Arbeit in Schwandorf.

Agenturleiter Markus Nitsch berichtete zunächst von der positive Entwicklung am Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit ist in weiten Teilen des Bezirks erfreulich niedrig.

Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose biete das zum 1. Januar in Kraft getretene Förderprogramm der Bundesregierung. Mit jährlich 4 Milliarden Euro werde ein öffentlich geförderter sozialer Arbeitsmarkt mit individuellen Unterstützungs- und Betreuungsangeboten eingeführt. Mittels Lohnkostenzuschüssen werde Arbeit gefördert anstatt Arbeitslosigkeit finanziert.

Markus Nitsch stellte auch ein weiteres neues Angebot der Agentur vor: Die Digitalisierung verändert den Arbeitsmarkt rasant, die Agentur fördert seit diesem Jahr Unternehmen bei Fortbildungen und Qualifizierung in diesem Bereich. Marianne Schieder begrüßte dieses, von SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil initiierte Programm.

 

Facebook Facebook Youtubeblog Twitter

Kontakt Bürgerbüro

Bürgerbüro MdL Annette Karl
Bahnhofstr. 8 (neben Weiss Schuhe)
92660 Neustadt / WN
Tel: 09602 - 2729
Fax: 09602 - 3437
buergerbuero@annettekarl.de

SPD Landtagsfraktion

SPD Landtagsfraktion Bayern

Logo Bayerischer Landtag

News von der BayernSPD

Europa-Info-Truck der SPD ab Donnerstag, 25.04., in Bayern unterwegs • Veranstaltung mit Martin Schulz und Natascha Kohnen am 26.04.2019 in Haar • Veranstaltungen mit Maria …

Das Bayerische Innenministerium hat entschieden, das Volksbegehren "Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern" dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof vorzulegen. • …

Politische Bildung in Bayern

Politische Bildungseinrichtungen

Websozis.de soziserver.de

Abgeordnetenwatch

Profil von MdL Annette Karl auf abgeordnetenwatch.de Abgeordnetenwatch.de - Treten Sie mit ihrem Abgeordneten in Kontakt