23.05.2018 in Kreisvorstand

Kreisverband: Aktuelles aus dem Pflegebereich Thema im Kreisvorstand

 

„Pflege aus der Sicht der Praxis“ präsentierte die Leiterin des AWO Seniorenheims „Franz Zebisch“ Weiden, Silvia Zeidler, in der Sitzung des SPD-Kreisvorstands Neustadt in Letzau.

Die Plätze des Heimes sind zu 100% ausgelastet und um die 84 Bewohnern kümmern sich 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Moment ist die Personalsituation noch auskömmlich, allerdings werde „die Luft immer dünner“. Der demographische Wandel führe zu einem immer größeren Bedarfen an Pflegeplätzen und somit auch an Pflegepersonal. So waren 2015 in Deutschland 3 Millionen Menschen pflegebedürftig, zwei Jahre später schon 3,5 Millionen. Für 2018 wird eine weitere Steigerung um 500.00 Pflegebedürftige erwartet. Ungefähr die Hälfte wird zu Hause gepflegt. Aktuell arbeiten derzeit 900.000 Menschen im Pflegebereich und bis 2035 würden ca. 275.000 Pflegekräfte fehlen.

SPD-Kreisvorsitzende MdL Annette Karl bezeichnete angesichts dieser Zahlen die von Gesundheitsminister Jens Spahn angekündigten 8000 neuen Pflegekräfte als bestenfalls einen Tropfen auf dem heißen Stein, zumal er noch nicht einmal erklärt habe, wo diese Kräfte – nicht einmal eine pro Pflegeeinrichtung in Deutschland – herkommen sollen. Karl: „Hier muss der Minister noch eine große Schippe drauflegen und gemeinsam mit den Bundesländern einen Masterplan Pflege vorlegen!“

 

17.05.2018 in Presse

CSU blockiert besseren Schutz für Arbeitnehmer bei öffentlichen Aufträgen

 

SPD-Vergabegesetz im Wirtschaftsausschuss abgelehnt - Wirtschaftspolitikerin Annette Karl und Arbeitsmarktsprecherin Angelika Weikert: Sowohl Unternehmen als auch Beschäftigte würden von solchem Gesetz profitieren

SPD-Wirtschaftsexpertin Annette Karl kritisiert die CSU-Ablehnung des Gesetzentwurfs für ein Bayerisches Tariftreue- und Vergabegesetz in der Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 17. Mai 2018: „Wir haben es in Bayern leider immer wieder mit Fällen zu tun, bei denen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer um ihren Lohn betrogen werden oder unter schlechten Arbeitsbedingungen zu leiden haben - und das wohlgemerkt bei öffentlichen Aufträgen, die der Freistaat selbst an Unternehmen vergibt! Dem wollen wir mit unserem Gesetzentwurf ein Ende setzen. Davon würden am Ende nicht nur die Beschäftigten profitieren, sondern auch die überwiegende Mehrheit der Unternehmen, die sich anständig verhalten.“

 

16.05.2018 in Presse

Karl und Strobl besuchen BRK Kreisverband Weiden-Neustadt/WN

 
MdL Annette Karl, BRK Geschäftsführer Sandro Galitzdörfer, MdL Reinhold Strobl (v.l.)

Beeindruckt von der Vielzahl der Aufgaben und deren professioneller Erledigung zeigten sich die SPD- Landtagsabgeordneten Annette Karl und Reinhold Strobl bei ihrem Besuch beim neuen Geschäftsführer des BRK Weiden-Neustadt, Sandro Galitzdörfer.

Allein der ehrenamtliche Bereich umfasst 5 Säulen: die Bereitschaften, Wasserwacht, Bergwacht, Jugendrotkreuz und die fünfte Gemeinschaft, die sich vor allem um soziale Angelegenheiten kümmert.

Karl: "Die vielen Ehrenamtlichen leisten gemeinsam mit den Hauptamtlichen des BRK eine großartige Arbeit und sind ein starkes Stück Sicherheit für alle Menschen in unserer Region. Viele Ehrenamtliche wechseln beim BRK irgendwann ins Hauptamt wie Geschäftsführer Galitzdörfer selbst und zeigen damit, dass Ehrenamt für die dort Tätigen auch eine ganz neue berufliche Perspektive bieten kann."

 

15.05.2018 in Presse

Kommunen in der Region erhalten Zuschüsse für Baumaßnahmen

 

Gute Nachrichten hat die Abgeordnete Annette Karl für einige Kommunen in der Region, denn sie erhalten Zuweisungen des Freistaats Bayern für ihre Hochbaumaßnahmen. Diese Bewilligungen für 2018 wurden heute dem Bayerischen Landtag bekannt gegeben. Bei den Geldern handelt es sich um Mittel im Rahmen des bayerischen kommunalen Finanzausgleichs nach Art. 10 Finanzausgleichsgesetz. Gefördert werden öffentliche Schulen einschließlich schulischer Sportanlagen, Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte und Häuser für Kinder) sowie kommunale Theater und Konzertsaalbauten. Empfänger sind Gemeinden, Landkreise, Bezirke, Verwaltungsgemeinschaften, Schulverbände und kommunale Zweckverbände.

Im Einzelnen fließen in der Region in folgende Kommunen staatliche Fördermittel für den Hochbau:
 

 

14.05.2018 in Presse

Annette Karl, MdL freut sich über Zuschüsse der Bayerischen Landesstiftung für die Region

 
Pressefoto

In der heutigen Sitzung am Montag, den 14. Mai 2018 hat die Bayerische Landesstiftung neben Förderanträgen aus ganz Bayern auch über Fördermittel für unsere Region entschieden.

Die Abgeordnete Annette Karl freut sich daher, dass „durch die Entscheidungen des Stiftungsrats wertvolle Fördermittel in die Region fließen und dadurch historische Denkmäler und Gebäude für die nächste Generation erhalten werden können.“

 

Facebook Facebook Youtubeblog Twitter

Podcast

Kontakt Bürgerbüro

Bürgerbüro MdL Annette Karl
Bahnhofstr. 8 (neben Weiss Schuhe)
92660 Neustadt / WN
Tel: 09602 - 2729
Fax: 09602 - 3437
buergerbuero@annettekarl.de

SPD Landtagsfraktion

SPD Landtagsfraktion Bayern

Logo Bayerischer Landtag

News von der BayernSPD

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher wirbt für Finanzhilfe des Freistaats für die Kommunen ?

Daheim in Neubiberg: Bayerns Spitzenkandidatin Natascha Kohnen hat am Donnerstag, den 24. Mai, einen halben Tag lang den AWO-Kindergarten in ihrem Heimatort besucht und damit den ?

Politische Bildung in Bayern

Politische Bildungseinrichtungen

Websozis.de soziserver.de

Abgeordnetenwatch

Profil von MdL Annette Karl auf abgeordnetenwatch.de Abgeordnetenwatch.de - Treten Sie mit ihrem Abgeordneten in Kontakt