Kultusministerium ohne Plan bei Teamlehrkräften

Veröffentlicht am 25.09.2020 in Bildung
Obwohl bereits am 21.07.2020 vom Kultusministerium die Einstellung von Teamlehrkräften zur Unterstützung der Schulen angekündigt wurde, weiß das Ministerium am heutigen Tag nicht, wie viele der 800 vorgesehenen Stellen für Teamlehrkräfte aktuell besetzt sind. Die Verantwortung zur Einstellung wurde an die Schulleitung und Schulämter abgegeben, die schon mit dem Tagesgeschäft gerade am Anfang eines Schuljahres und mit den aktuellen Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie nicht über mangelnde Arbeit klagen dürften.

Annette Karl zeigt sich enttäuscht über die Planlosigkeit im Kultusministerium. „Schon zum Anfang der Pandemie haben sich viele Eltern über das Kultusministerium beklagt, welches es nicht geschafft hatte, dass man zum Ende der Osterferien ein vernünftiges Konzept hat,“ so Karl. „Und jetzt verkündet man zwar die frohe Botschaft, dass man 800 Teamlehrkräfte einstellen will und schafft es in sechs Wochen Sommerferien nicht, bei diesem Thema ordentlich zu organisieren und einzustellen.“

Durch die Corona-Pandemie wurden im Schulsystem viele Versäumnisse der letzten Jahre überdeutlich: fehlende digitale Ausstattung der Schulen, fehlendes schnelles Internet und die völlig unzureichende Unterstützung mit zentralen Cloudsystemen, digitalen Medien und auch einer ausreichenden Kapazität bei der Fortbildung von Lehrkräften.

Die Anfrage ans Plenum am 23.09.2020 und ihre Beantwortung

Wie viele der geplanten Stellen für Team-Lehrkräfte konnten in den Regierungsbezirken besetzt werden, wie wurden sie auf die einzelnen Schularten verteilt und wie groß sind die Chancen bei steigendem Bedarf zukünftig dauerhaft Team-Lehrkräfte einzustellen?“

Antwort des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus:

Die Akquise von Team-Lehrkräften erfolgt durch die Schulleitungen und Schulämter. Zur Unterstützung der Schulleitungen und Schulämter wurde ein Portal eingerichtet, auf dem potentielle Teamlehrkräfte ihre Interessensbekundungen einsetzen können. Die Resonanz ist sehr groß. Die Gewinnung von Teamlehrkräften erfolgt mit Hochdruck und es werden bereits in größerem Umfang entsprechende Verträge angebahnt und erstellt. Die Akquise durch die Schulleitungen und Schulämter ist noch nicht abgeschlossen und dauert noch an.

Die Beschäftigung von Teamlehrkräften erfolgt im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Teamlehrkräfte können nur im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel und befristet zur Vertretung der Stammlehrkraft im Präsenzunterricht eingesetzt werden.

München, den 23.09.2020

 
 

Facebook Facebook Youtubeblog Twitter

Kontakt Bürgerbüro

Bürgerbüro MdL Annette Karl
Bahnhofstr. 8 (neben Weiss Schuhe)
92660 Neustadt / WN
Tel: 09602 - 2729
Fax: 09602 - 3437
buergerbuero@annettekarl.de

SPD Landtagsfraktion

SPD Landtagsfraktion Bayern

Logo Bayerischer Landtag

News von der BayernSPD

Psychische Erkrankungen betreffen knapp ein Drittel aller Deutschen pro Jahr und mit den Belastungen während der Pandemie werden sie mittelfristig wohl auch zunehmen. Trotzdem …

Lange hat sich der Innenminister geziert, dank Olaf Scholz und seinem öffentlichkeitswirksamen Schubs kommt jetzt endlich eine Studie zur Polizei in Deutschland. Für …

Politische Bildung in Bayern

Politische Bildungseinrichtungen

Websozis.de soziserver.de

Abgeordnetenwatch

Profil von MdL Annette Karl auf abgeordnetenwatch.de Abgeordnetenwatch.de - Treten Sie mit ihrem Abgeordneten in Kontakt